Rückblick Vision-Days 2017

Digitalisierung. Flexibilität. Agilität.
15./16. Februar 2017

 

Am 16. Februar 2017 stand das Haus der Bayerischen Wirtschaft in München ganz im Zeichen moderner Supply Chains: Mehr als 200 Verantwortliche und Experten für Logistik und Supply Chain Management trafen sich zum SCM-Kongress Vision-Days der Wassermann AG. Die Besucher erfuhren aus erster Hand von erfolgreichen SCM- und Logistikprojekten in Unternehmen, diskutierten Umsetzungsstrategien für die digitalisierten und hochflexiblen Supply Chains der Zukunft und „vernetzten“ sich mit Kollegen.

Die Vision-Days 2017 standen unter dem Motto „Digitalisierung. Flexibilität. Agilität“. Schon der Eröffnungsvortrag thematisierte, welche Herausforderungen sich aktuell und mit dem Blick auf zukunftsfähige Geschäftsmodelle ergeben. Unter der Überschrift „Logistik 4.0 in der Automobilindustrie“ gab Hermann Dechantsreiter, Leiter Strategie, Strukturintegration und Logistik im Werk Landshut der BMW AG Einblicke in Industrie 4.0-Umsetzungsstrategien. Er berichtete unter anderem über ein FFZ-Leitsystem mit integrierter automatischer Warenortung und -identifikation, das weitere Effizienzsteigerungen ermöglicht.

Christian Kleebauer, Area Manager Zentral- und Osteuropa der Rosenbauer International AG, dem weltweit führenden Hersteller von Feuerwehrtechnik, erläuterte den Vision-Days-Teilnehmern, wie in seinem Unternehmen trotz hoher Variantenvielfalt eine getaktete Linienfertigung eingerichtet wurde. Ein zentraler Aspekt der mehrjährigen Prozessoptimierung mit Einführung von Lean-Management-Strukturen ist die In-Memory-APS-Lösung wayRTS, mit der die SCM-Verantwortlichen bei Rosenbauer seit 2015 die Planungs- und Steuerungsprozesse des Unternehmens optimieren.

Logistikkosten und -qualität sind zwei oft gegensätzlich wirkende Faktoren, die aber beide über den Markterfolg von Unternehmen mitentscheiden. Siegfried Hermann, Director Supply Chain Management in der Siemens-Geschäftseinheit Digital Factory Control Products, stellte auf den Vision-Days vor, wie sein Unternehmen mit Unterstützung von COLUMBUS, der Wassermann Web-Plattform zur Simulation und Optimierung von Warenflüssen in weltweiten Netzwerken, die Distributionslogistik für Produkte wie Schütze und Leistungsschalter optimiert. Dabei gilt es, die Direktbelieferung von Kunden mit lokalen Bevorratungsstrategien intelligent zu kombinieren.

Dr. Christian Büssow, Vice President Global SCM bei Knorr-Bremse SfN, sprach über die Herausforderung einer globalen Supply Chain von stark vernetzt arbeitenden Werken mit stochastischer Planung. Er stellte dabei die zukünftige Supply-Chain-Strategie mit Ausrichtung auf Industrie 4.0 vor und betonte, wie wichtig die gesamtheitliche Betrachtung von Organisation, Prozess und IT ist.

Am Nachmittag teilten sich die Teilnehmer der Vision-Days auf zwei Fachforen auf. In den Workshops führte die Cedros Gesellschaft für Datenverarbeitung ins Thema Predictive Maintenance ein und novem business application informierte über Watson Analytics und neue Möglichkeiten bei der Auswertung von Geo-Informationen in der Supply Chain.

Wie traditionell üblich, endete das Vortragsprogramm der Vision-Days mit „Soft Skills“: Die Schweizer Management-Autorin Nicole Brandes zeigte sehr eindrucksvoll auf, wie die Digitalisierung unsere Arbeitswelt verändert. Gewinner sind heute keine Einzelpersonen mehr, sondern kleinere Gruppen. Brandes appellierte deshalb an die anwesenden Führungskräfte, eine Wir-Intelligenz zu entwickeln, mit Sog zu führen und Menschen auf Augenhöhe zu begegnen. In der heutigen Wirtschaftswelt entpuppt sich menschliche Verbundenheit als stärkste Kraft, die Menschen motiviert, an einem Strang zu ziehen, so das Fazit von Nicole Brandes.

Wir freuen uns auf die kommenden Vision-Days am 21. und  22. Februar 2018 in München.

Vision-Days 2017 Rückblick

Rückblick Vision-Days 2017: Pre-Conference-Workshops (Bildergalerie)

Rückblick Vision-Days 2017: Pre-Conference-Workshops am 15. Februar 2017

Rückblick Vision-Days 2017: Kongress (Bildergalerie)

Rückblick Vision-Days 2017: Kongress am 16. Februar 2017